Projekt Kirchenjahruhr

Die Kirchenjahruhr misst 1,80 x 1,80 m und ist auf 4 Keilrahmen mit einem Maß von 0,90 x 0,90 m gemalt. So konnten 4 Gruppen an der Ausführung arbeiten.

Heute, Sa 24.06.2017, wurde die Kirchenjahruhr in der ev. Jakobuskirche Breckerfeld aufgestellt.

 

Bericht der WP am 27.06.2017

Die Konfirmanden der ev. Jakobus Gemeinde

beschäftigten sich in einem Projekt mit dem Kirchenjahr. Dabei ist diese große Uhr mit nur einem Zeiger entstanden.

Im Rahmen ihrer Projekttage beschäftigten sich die Konfirmanden der Evangelischen Jakobus-Kirchengemeinde gemeinsam mit ihrem Leitungsteam aus Eltern (Anja Halbach, Sabine Kückelhaus, Michael Fritz) und mit konfirmierten Jugendlichen mit dem Kirchenjahr.

„Das Kirchenjahr hat eine jahrhundertelange Tradition und prägt bis heute wesentlich unseren Kalender und seine Festtage“, so Pfarrer Paul Gerd Diehl. Gemeinsam suchte man eine Möglichkeit, den Ablauf des Kirchenjahres, das mit der Adventszeit beginnt und mit dem Totensonntag endet, übersichtlich und verständlich darzustellen.

Michael Fritz: „Wir hatten die Idee, das Kirchenjahr in Form einer großen Uhr darzustellen, die nur einen Zeiger besitzt.“ Er wird an jedem Sonntag auf den nächsten Sonntag weitergedreht. Wo bei der richtigen Uhr die Zahlen stehen, befinden sich auf der Uhr des Kirchenjahres Symbole für die entsprechende Zeit (Advent, Weihnachten, Epiphanias, Passion, Ostern, Trinitatis). Pfarrer Diehl freut sich: „Wir danken den Kunstfreunden Breckerfeld, deren Mitglieder Rita Wehling, Claudia Düsterweg-Heinz und Hans Pfingsten uns mit Rat und Tat geholfen haben.“

Die große Uhr entstand auf vier mit Malerleinwand bespannten Rahmen, die zusammengesetzt ein Quadrat mit der Seitenlänge von 1,80 Meter bilden. Rita Wehling erläuterte: „Dadurch konnten die Konfirmanden, die freiwillig mitmachten, den Planentwurf in vier Gruppen gleichzeitig umsetzen.“ Und Michael Fritz ergänzte: „Wir haben uns dreimal für je zwei Stunden getroffen.“ Einige der Teilnehmer kamen zu allen drei Terminen. Claudia Düsterweg-Heinz: „Heraus kam ein fabelhaft gutes Ergebnis.“

Den Entwurf für die Mitte der Uhr lieferte Hans Pfingsten: „Ich haben die Silhouette der Jakobus-Kirche gewählt, umrahmt vom Grün der Bäume und dem Blau des Himmels.“

Zu Beginn des Projekttages der Konfirmanden am letzten Samstag stellte Pfarrer Diehl die neue „Uhr des Kirchenjahres“ in der Kirche vor. Sie wird dort einen festen Platz erhalten. Er dankte den jungen Leuten, die bei der Gestaltung aktiv mitwirkten herzlich. Für die Kunstfreunde gab es je einen Blumenstrauß.

 

AKTUELLES

Jetzt bis zum

25. Februar 2019

Ausstellung

Susanne Humpert in der

Frankfurter Str. 85,

58339 Breckerfeld